St. Moritz

 

St. Moritz, der erste Winterferienort der Welt

Der berühmte Kurort St. Moritz liegt im Engadin und gehört zur Region Maloja des schweizerischen Kantons Graubünden. Die sichere Aussicht auf viel Schnee im Winter, das besondere Licht und die vielen gut präparierten Pisten locken ebenso nach St. Moritz wie die breit gefächerten Freizeitangebote. In St. Moritz wurde vor rund 150 Jahren der alpine Wintersport erfunden. Noch heute ist es die wichtigste Wintersport-Destination der Welt. Neben 5 Weltmeisterschaften fanden 1928 und 1948 sogar die Olympischen Winterspiele in der Gemeinde statt.

Ein Skiort wurde geboren

Die ersten Erfolge des Tourismus in Sankt Moritz basierten auf den Heilquellen, bis Johannes Badrutt im Jahr 1864 mit vier Engländern wettete, dass ihnen der Winter in St. Moritz gut gefallen würde. Da er Recht behielt, begann der stete Aufstieg zur Wintersport-Destination, wovon der Ort heute noch lebt.

Badrutt bot den Engländern kostenlose Logis für unbegrenzte Zeit, um sie von seinem Heimatort zu überzeugen. Außerdem wollte er die Reisekosten zwischen Engadin und St. Moritz übernehmen, falls es ihnen wider Erwarten nicht gefiele. Die Engländer genossen den Aufenthalt von Weihnachten bis Ostern sehr. Das sprach sich herum, und damit war der erste Winterferien-Ort geboren. Selbstredend entstand in St. Moritz im Jahr 1935 auch der ersten Skilift.

Suvretta

Suvretta ist ein Ortsteil von St. Moritz.

Im Laufe der Zeit hat sich der St. Moritz zu einem Tummelplatz der Reichen und Schönen entwickelt. Wer direkt in St. Moritz Urlaub machen möchte, den erwarten nicht nur viele Unterkünfte von einfacher bis luxuriöser Ausstattung, sondern auch abwechslungsreiche touristische Angebote. Ferien in dieser Region sind keineswegs billig, dafür aber einmalig und erlebenswert.

Ort und Landschaft in der Umgebung von St. Moritz

Der Ort setzt sich aus den Ortsteilen St. Moritz-Dorf, St. Moritz-Bad, Suvretta und einem Teil von Champfèr zusammen. Die herrliche Landschaft rund um den St. Moritz wird von den Hausbergen Corviglia, Piz Nair und Piz Güglia geprägt. Das sind allesamt Dreitausender, auf denen sich erstklassige Skigebiete verteilen. Daneben breitet sich die Engadiner Seenplatte aus, welche aus dem St. Moritzer-, Silvaplaner-, Champfèrer-, Hahnensee und Silsersee besteht.

Klima und Wetter in St. Moritz

St. Moritz liegt hoch über dem Meeresspiegel. Das Klima ist subarktisch geprägt und bringt harte, lange und schneereiche Winter mit sich. Daher kommen die meisten Urlauber vor allem zum Skifahren und Wintersport nach St. Moritz, obwohl sich Wanderungen und Radtouren durch die alpine Landschaft auch im Sommer lohnen würden. Doch das Wetter schreckt viele ab, da die Sommer meist kühl und regnerisch sind.

Alpine Berglandschaft bei St. Moritz

Wenn es wärmer ist, erholt man sich am St. Moritzsee und erkundet die herrliche Landschaft zu Fuß oder mit dem Rad.

Winterurlaub in St. Moritz

Skigebiete von St. Moritz

Hinsichtlich der Größe der Skigebiete und der Anzahl der Pisten ist St. Moritz hervorragend aufgestellt. Die 87 Pisten haben FIS-Weltcup-Qualität und sind traditionell bestens präpariert, sodass hier regelmäßig Wettbewerbe für Skifahrer stattfinden. Zu den größten Events der letzten Jahre zählte die Ski Weltmeisterschaft 2017. Die guten Bedingungen kommen aber vor allem den Hobby-Skifahrern zugute. Vom Anfänger bis zum Könner findet hier jeder die für ihn am besten passende Abfahrt. 24 Lifte und Bahnen sorgen für eine reibungslose Beförderung. Die Schneesicherheit ist hoch.

Das Wintersportparadies von St. Moritz verteilt sich auf die Skigebiete:

Corviglia mit 36 Pisten bei

  • Suvretta-Randolins
  • St. Moritz Bad-Signal
  • St. Moritz Dorf-Chantarella
  • Corviglia-Piz Nair
  • Celerina-Margun

Corvatsch mit 21 Pisten bei

  • Surlej-Murtèl
  • Sils-Furtschellas

Diavolezza/Lagalb mit 9 Pisten bei

  • Diavolezza Bernina

Muottas Muragl mit 1 Piste.

Kleinere Skigebiete und Anlagen warten in Zuoz, Maloja, Pontresina, Samedan, La Puntund S-chanf auf Wintersportfans. Ein Funpark macht den Spaß im Schnee komplett.

Wintersport in St. Moritz

St. Moritz ist ein Tipp für einen Winterurlaub in der Schweiz.

Wintersport- und Skischulen

Sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene können sich in der Skiregion St. Moritz in den Wintersport-Disziplinen Skiabfahrt, Langlauf, Snowboard und Telemark unterrichten lassen. Der Stundenpreis für Gruppenunterricht ist immer etwas günstiger als privater Einzelunterricht. Beides ist möglich. Naturfreunde sollten unbedingt an einer der geführten Schneeschuhtouren teilnehmen. Für die Kids gibt es außerdem spezielle Angebote.

Skipässe und Tickets

Für die Skipisten kann man sowohl Jahreskarten als auch Tages- und Mehrtagestickets erwerben. Besonders interessant ist das 10-Tages-Wahlabo. Suchen Sie einfach die 10 besten Ski- oder Wandertage für sich aus und buchen Sie das Ticket für diese Zeit. Es gilt für die gesamte Schneesportregion Oberengadin.

Bobsport und Skeleton

Definitiv nichts für Anfänger ist der Bobsport. St. Moritz verfügt über die einzige große Natureis-Bobbahn der Welt, die jedes Jahr neu aufgebaut und geformt wird. Auf der Olympia Bob Run St. Moritz – Celerina fanden sowohl Olympische Wettbewerbe als auch eine Weltmeisterschaft statt.

Pferdesport im Schnee

Ein großer Gaudi ist das White Turf-Rennen das auf dem gefrorenen St. Moritzersee ausgetragen wird. Ebenso populär ist der der Polo-Worldcup im Schnee. Wer nicht selbst mitmachen kann, wird beim Zuschauen riesigen Spaß haben.

Pferdesport in St. Moritz

Ein unvergessliches Erlebnis bietet das Pferderennen auf dem gefrorenen St. Moritzersee.

Après-Ski in St. Moritz

Das mondäne St. Moritz ist fast schon die Heimat des Après-Ski. Eine gute gefüllte Geldbörse sollte man allerdings mitbringen, denn die angestammte Bergwelt der Reichen und Schönen ist ein teures Pflaster. Neben zahlreichen Skihütten warten mehrere Bars, Clubs und Restaurants auf Feierwütige und Genießer. Selbst auf Sterne-Küche muss man hier nicht verzichten. Die herrliche Aussicht über die Bergwelt von St. Moritz gibt es gratis dazu.

Freizeitangebote in St. Moritz

Führungen und Wanderungen

Für Neuankömmlinge empfiehlt sich ein Rundgang durchs Dorf. Die Dorfführung in verschiedenen Sprachen bietet der St. Moritz Tourismus sogar gratis an. Sehr empfehlenswert ist auch eine geführte Wanderung in der herrlichen Umgebung, für die ein Obolus fällig wird.

Bahnreisen mit dem Bernina-Express

In St. Moritz hält der berühmte Bernina-Express, der für Liebhaber des entspannten Reisens eine ideale Wahl ist. Die Bernina-Linie gehört sogar zum UNESCO-Welterbe. Seit 2019 gibt es speziell für touristische Reisen Panorama Express Züge mit extragroßen Fenstern und Klimatisierung. Die Reise mit dem Bernina-Express durch die spektakuläre Alpenlandschaften mit ihren besonderen Brücken und Tunneln ist ein Genuss.

Berninaexpress

Eine Fahrt mit dem Berninaexpress ist im Urlaub in St. Moritz zu empfehlen.

Glücksspiel im Casino

Wer möchte, kann sein Glück im Casino des Ortes herausfordern. Es liegt auf einer Höhe von 1850 Metern und ist damit das höchstgelegene Casino der Schweiz.

VIP-Rundflug mit dem Helikopter

Darf es etwas Besonderes sein? Genießen Sie bei einem guten Champagner einen halbstündigen Helikopterrundflug über die Gletscher der Bernina-Alpen und das Bergell. Der Helikopter legt auf der Bergstation des 3.303 Meter hohen Corvatsch einen Zwischenstopp ein. Ihnen bietet sich ein atemberaubender Blick über die Gletscher- und Seenlandschaft rund um die Ferienregionen Silvaplana und Sils.

Sport in St. Moritz

St. Moritz ist zu allen Jahreszeiten ein Paradies für Aktivurlauber.

Kunst, Kultur und Sehenswürdigkeiten in St. Moritz

Regelmäßig finden im Ort Konzerte und Ausstellungen statt.

Schiefer Turm

Der Schiefe Turm in St. Moritz-Dorf ist ein Überbleibsel der im 19. Jahrhundert abgebrochenen Mauritiuskirche, die um 1500 entstand.

Segantini Museum

Dort kann man eine große Sammlung des Künstlers Giovanni Segantini bewundern. Wer Lust hat, der begibt sich auf die mehrtägige Wanderung namens Senda Segantini, auf der Stationen seines Lebens entdeckt werden können.

Segantini Museum

Im Segantini Museum gibt es eine große Sammlung von Giovanni Segantini.

Engadiner Museum

Exponate aus der Kunstgeschichte und Volkskunde beherbergt das Engadiner Museum. Die Gebäude passen stilistisch sehr gut zur Ausstellung.

Sehenswert sind aber auch

  • der Eisbahn- und Golfpavillon,
  • das alte Schulhaus,
  • der Mauritiusbrunnen,
  • der Bylandt-Brunnen,
  • das Mili Weber-Haus und die
  • ehemalige Trinkhalle am Forum Paracelsus.

Unser Artikel über St. Moritz ist gewissenhaft recherchiert worden. Dennoch können wir keine Garantie für Korrektheit, Vollständigkeit und Aktualität der Angaben geben.

Achtung! Diese Website verwendet Cookies und ähnliche Technologien. Wenn Sie Ihre Browsereinstellungen nicht ändern, akzeptieren Sie Cookies. Weitere Informationen in der Datenschutzerklärung

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close