Ferienhaus Luganer See - Urlaub Luganer See

Ferienhaus-Urlaub am Luganer See

Ein paar Daten und Fakten zum Luganer See und seiner Umgebung

Der Luganer See gehört mit seinem milden Mittelmeerklima, dem südländisch-italienischen Flair, den Palmenhainen, Zitronen und Orangenbäumen und den zauberhaften Strandpromenaden zu den schönsten Seen in der Südschweiz. Doch Tessin und Lombardei müssen sich das Seeufer teilen, denn vom Schweizer Nordufer hat man den Blick auf den italienischen Südteil. Lugano verbirgt sich von dort aus gesehen auf den Hügeln rechter Hand, hinter prächtig blühenden Rosenhainen im Spätsommer.

Der alte Name des Sees mit seinen 48,7 km² Fläche war Lauisius oder italienisch Ceresio, der Gehörnte wegen seiner wurstähnlichen Form. Er liegt knapp über dem Meeresspiegel mit 271 m und ist nur 288 m tief. Zwei Gletscher, die zusammenprallten haben hier diese zipfelförmige Ausbuchtung des Luganer Sees hinterlassen. Die Tresa ist der einzige Abfluss aus dem Luganer See, während Vedeggio, Cassarate, Magliasina, Mara und Laveggio, Bolletta, Rezzo und Cuccio von verschiedenen Seiten her den See speisen.

Lauschige Stellen und schöne Ausblicke am Luganer See

Am Südufer überqueren die Autobahn und die Eisenbahn den See über den Damm von Melide, während der Monte Bré auf 925 m Höhe im Osten, der Monte San Salvatore im Westen von Lugano und der Monte Generoso mit 1.701 m Höhe am Südostufer einen wunderbaren Ausblick bietet. Zwischen den beiden südlichen Ausläufern liegt auch das UNESCO Weltnaturerbe Monte San Giorgio auf 1.000 m Höhe.

Attraktionen rings um den Luganer See

Von der Gemeinde Campione d’Italia bis Ponte Tresa und Porto Ceresio sind die italienischen Einwohner stolz darauf, nicht zur EU zu gehören und zolltechnisch ein besonderes Territorium zu sein. Campione muss auch noch heute eine Steueroase sein. Bei schönem Wetter sieht man auch von fern das italienische Spielcasino dort. An den Luganer See zogen sich Künstler gern zurück wegen des milden mediterranen Klimas und der lieblichen Berglandschaft. Das Örtchen Montagnola wurde bekannt durch Herrmann Hesse, der mit 42 Jahren hierher zog.

Ausflugsziele rund um den Luganer See

Es gibt zahlreiche zauberhafte Orte am Luganer See von Sorengo Paradiso aus kann man mit der Standseilbahn auf den Schweizer Zuckerhut, den San Salvatore fahren. Bei Ponte Tresa passiert der Besucher die italienische Grenze und in Brusino-Arsizio lohnt es sich mit der Luftseilbahn einen Ausflug zur Aussichtsterrasse des Monte Serpiano auf 650 m Höhe zu machen, um den traumhaften Blick über den Luganer See und die umliegenden Täler zu genießen. Das Riva San Vitale lädt zu Bike und Motorradtouren ein, um das Naturschutzgebiet mit vielen Stopps und nicht nur im Vorbeifahren zu erleben. Auf der anderen Seite empfiehlt sich ein Abstecher nach Gandria, einem malerischen Dörfchen und über Castagnola nach Cassarate weiter, wo die Seilbahn auf den Monte Bré führt. Das typische Schweizer Städtchen Lugano mit italienischer Atmosphäre und dem typischen alten Stadtkern mit Patrizierhäusern und Arkaden sowie großen Bankhäusern besitzt einen schönen Parco Civico mit üppiger mediterraner Bewachsung. Die Seepromenade ist durch Orangen- und Zitronenbäume geprägt, während die Altstadt mit Boutiquen und die Flaniermeile Via Nassa zum Einkaufsbummel und einem gemütlichen Restaurantaufenthalt einlädt. Weitere Ausflugsziele der Umgebung sind Ponte Tresa, Morcote und Melide und die Kirchen San Lorenzo und Santa Maria. Die beiden Berge San Salvatore, der berühmte Zuckerhut und Monte Bré sind per Bahn und fußläufig erreichbar.

Begehrte Ferienorte am Luganer See und Umgebung

Wer hier eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus am Luganer See sucht, wird vor lauter Angeboten schwanken, welches wohl das Beste ist, denn die Orte Brusimpiano, Cima, Porlezza, Porto Ceresio, Lavena Ponte Tresa, Cuasso al Monte und Viggiù wetteifern mit ihren Offerten. In Agno gibt es einen kleineren Flughafen, wobei Zürich und Mailand die nächstgelegenen internationalen Flughäfen darstellen.

Montagnola liegt auf dem Goldhügel, knapp 500 m über dem Luganer See. In Castagnola ist die Villa Favorita, wo Friedrich Leopold von Preussen zeitweilig residierte, noch erhalten, während in Melida ein traditionelles Weingut von 1912 trotz der Proteste der Heimatschützer der Immobilienspekulation und einem Neubau zum Opfer fiel. Im Park hinter der Villa wird auf 6.000 m² ein Komplex mit 8 Luxuswohnungen gebaut.  Der Tourismus floriert hier, doch die Anwohner sind mit den Lösungen nicht immer vollkommen glücklich.

Die bekannten Urlaubsorte Castagnola, Montagnola und Bré waren geprägt durch den von Hermann Hesse beschriebenen zauberhaften und unverbauten Seeblick und einer bescheidenen dörflichen Stille, als Hesse dort in den 20er Jahren seine Bleibe fand. Montagnola ist heute eine betriebsame Vorstadt mit mehreren Hotels, denn die Einwohnerzahl hat sich inzwischen vervierfacht. Auf den Spuren von Hermann Hesse und seinen auf der Collina d’Oro entstandenen Landschaftsbildern und Romanen lohnt es sich, bei einem Besuch im Tessin und Montagnolo den kleinen Reiseführer vom Inselverlag zu lesen und die 9 Spaziergänge selber auszuprobieren. Der Rotwein unter den Kastanien und der Ziegenkäse dazu sind auch heute noch wie damals.

Ausflugsziele auf der italienischen Seite des Luganer Sees >>

Ausführliche Informationen über Urlaubsorte am Luganer See / Italien >>

Kommentieren ist momentan nicht möglich.